170210-4
021008-linie-1

 

www.drimex.de 

uk russia
linie-250208-2

DRIMEX Holdinggesellschaft mbH

linie-250208-2
linie-250208-2

DIE RAHMENBEDINGUNGEN

der vorwiegend «nichtgeldenen» Investitionen nach dem Leasingschema aus Deutschland in die Länder, in denen unsere Vorschläge angewendet werden können 

Unsere Firma, als Unternehmerberater, Kreditnehmer, Leasinggeber und dann als Exporteur, Importeur, ist bereit, mit unseren potenziellen Partnern bei der Realisierung der Bauprojekten und auch der Projekte zur Modernisierung industrieller und landwirtschaftlicher Betrieben in den Ländern, in denen unsere Vorschläge angewendet werden können, auf der Grundlage der unserseits entwickelten Leasingmechanismen, miteinbezogen solche, die mit der Unterstützung durch die Bundesprogramme der BRD-Regierung entstanden sind, zusammenzuarbeiten.

 

www.agaportal.de

 

Die kurze Beschreibung unserer Vorschlägen unter Berücksichtigung prinzipieller Möglichkeiten zur Anwendung der Exports-und anderen Staatsgarantien der Regierung der Bundesrepublik Deutschland:

 

1. Der Anteil deutscher Investitionen an der Gesamtsumme der Finanzierung des Leasingobjektes (LO) - 85% - 95% oder ungefähr 70% der Finanzierungssumme des gesamten Projektes;

 

2. Die Investitionsverteilung von der Finanzierungssumme des LO:

- Materielle-und Dienstleistungs-(«nichtgeldenes»)-Bestandteile vom LO - bis 90%;

- in Geldform, für die Bezahlung der «Ortsleistungen» vom Besteller, am Ort des zukünftigen Betriebes (LO), - bis 10%;

 

3. Die Realisierungsfrist des Projektes - 5 Jahre (andere Variante sind möglich);

 

4. Die grundlegende «prognostizierende Faktoren der Rückzahlungen» der Investitionen von der Partei ihrer Empfänger:

- für die Firmen-Besteller mit dem gehörenden zu den Privatpersonen dominierenden Anteil am Stammkapital – Firmen-Bilanzen, wünschenswert, für 2-3 vergangene Jahre;

- für die Firmen-Besteller mit dem gehörenden zum Staat überwiegenden Anteil am Stammkapital – Firmen-Bilanzen, wünschenswert, für 2-3 vergangene Jahre und die Garantien der großen Banken ihrer Ländern, z.B. für Russland, vorrangig, von: Vneshtorgbank , Sberbank, Gazprombank;

 

5. Für die Projekte mit der LO-Finanzierungssumme in Höhe von € 15,- Mio. und mehr sollen in den Interministeriellen Ausschuss für Ausfuhrgarantien und Ausfuhrbürg­schaften von Regierung der Bundesrepublik Deutschland (IMA) ein Memorandum eingeführt werden, und für die Projekte mit der LO-Finanzierungssumme in Höhe von mehr als € 25,- Mio. ist es außerdem besonders wichtig, die internationale Bedeutung der Projekte zu zeigen.

 

6. Der Eintritt der deutschen Partei ins Exportrisiko wird erst dann zugelassen, wenn DRIMEX die positive «Grundsächliche Stellungnahmen» von (IMA) über die Ausstellung der staatlichen Garantie der Regierung der Bundesrepublik Deutschland erhält.

 

7. Für die Dauer der Projektrealisierung sind die folgenden Grundprinzipien der Zusammenarbeit der Parteien des Bestellers und des Leasinggebers zu betrachten:

- die Zusammensetzung der berechneten Risiken, Einnahmen-und Aufwendungs-Charakteristiken des Projektes für die beteiligten Parteien vom Exporteur und Importeur, mit der folgenden (am Ende der Realisierung des Projektes) Verteilung unter ihnen des gemeinsamen Endbestandes (ohne die Berücksichtigung des LO-Wertes) gemäß «Flecksibel-und Paritäts-Grundregel» der Zusammenarbeit nach der Generalvereinbarung zwischen der Parteien;

- Offenheit und die Sozialorientierung der realisierenden Projekte durch die Kombination der hochgewinnbringenden Anteile der Leasingobjekten - mit dem verlustbringenden, z.B.: das Ölraffinerien - mit dem Wohnungshäuser, deren Wohnungen für Bewohner günstig oder völlig kostenlos sein könnten.

 

8. Nach dem Abschluss des Projektes (erfolgreiche Erfüllung des Leasingvertrages), kann Leasingobjekt (nach dem Wunsch der Parteien), laut der Bedingungen der Generalvereinbarung (bereits außer den rechtlichen Rahmen des Leasingvertrages), in die Eigentum der Partei des Bestellers übertragen werden. Deswegen ist den Wert des Leasingobjektes, wie oben vermerkt ist, nicht in berechneter Parität-Verteilung zwischen den Parteien des Exporteurs und des Importeur zu berücksichtigen.

 

9. In Zusammenhang mit der Tatsache, dass erwähnte Mechanismen der möglichen Zusammenarbeit der Parteien den Bestellern die Möglichleiten geben, die «breite Schritte» bei ihrer Entwicklung während der Zusammenarbeit mit uns zu machen, können diesen Vorschlägen, außer den großen Unternehmen, auch den Mittelständige und den gruppierten kleinen Unternehmen besonders vorteilhaft sein.

 

Für die konkrete Einschätzung unserer Vorschlägen, falls Sie mit unseren «Rahmenbedingungen» der Zusammenarbeit einverstanden sind, werden wir, auf Ihrer schriftlichen Nachfrage, Ihnen per E-Mail, als Beispiel, die Beschreibung des optimierenden Organisatorisch-Finanzmodells des Projektes in Form von Anhang №? 3 zur einen, von uns bereist unterschriebenen mit einem Bestellers, Generalvereinbarung senden.

Für die Einrichtung eines ähnlichen Organisatorisch-Finanzmodells und für die Vorbereitung der Entwürfen von ersten Vereinbarungen mit Ihnen für das ihrerseits vorgeschlagene Projekt brauchen wir von Ihnen entweder Businessplan, oder Memorandum, oder eine Technisch-Ökonomische Begründung (TÖB) für dieses Projekt per E-Mal an uns zugeschickt zu bekommen.

 

Für die noch umfangreicher Verbreitung unter Ihren Partnern dieser Annäherungen in den Ländern, in denen unsere Vorschlägen angewendet werden können, halten wir es für sinnvolles, zuerst mit der Kandidatur unseres Koordinators unter den Mitgliedern der umrissenen Gruppe der initiativen Personen festgestellt zu werden, in deren Reihe Sie sich hinzufügen.

021008-linie-1
[Hauptseite] [Seitenliste] [an Lieferanten] [an Importeure] [Besonderheiten] [Struktur] [Präsentation] [Impressum] [Login] [Gästebuch] [Verwaltung]